Weihnachtskrippe Schankweiler-Klause

Wie in den vergangenen Jahren wurde auf der Schankweiler Klause auch in diesem Jahr wieder die Krippe aufgebaut als bildliche Darstellung der Verkündigung. Die Krippe ist somit Zeugnis der Menschlichkeit Gottes. Sie ist also nicht nur Dekoration bzw. kultureller Brauch, sondern sie steht für die große Erzählung der Humanität. Sie soll an das große Geschenk Gottes erinnern, die Geburt des Erlösers. Papst Franziskus hat die Bedeutung der Weihnachtskrippe vor kurzem so hervorgehoben, indem er sagt: „Die Krippe sei wie ein lebendiges Evangelium“.
Leider kann in diesem Jahr Weihnachten nur im kleinen Kreis gefeiert werden. Einige müssen aus Selbstschutz zu Hause in Quarantäne bleiben und fühlen sich somit allein. Aber auch etliche Menschen kämpfen in den Krankenhäusern isoliert von den ihren um ihr Leben. Ja, diese Weihnachten werden für uns alle anders sein als sonst. Hoffen wir also, dass im Jahr 2021 wieder etwas mehr Normalität eintritt und das Virus besiegt werden kann.